NÄCHSTER RENNTAG

Donnerstag, 1. September 2016

Rennbeginn: 18:00 Uhr

SITZPLATZRESERVIERUNG

040 - 320 82 802

direktion@migus.de

VIDEO-ARCHIV

mehr >>>

TRABHAMBURG AKTUELL

Donnerstag, 25. August

In Charlottenlund
kommt am Sonnabend Lesperanza für das Gestüt Lasbek mit Trainer Christian Lindhardt an den Start. Einen Tag später ist Christina Lindhardt in einem Trabreiten mit dabei und in einer Bänderstart-Prüfung über den langen Weg von 2.950 Metern ist O'Sunday aus dem Stall von Olaf Schröder mit John Köhler am Start, der 20 Meter aufzuholen hat.

Sonnabend in Berlin-Mariendorf
stehen ab 12.00 Uhr sieben Rennen auf dem Programm, von denen die ersten vier Rennen als PMU-Rennen gelaufen werden. Für Trainer Michael Larsen kommen Melchior Mo, Montecore Mo und Sayuri mit Michael Nimczyk an den Ablauf. Harley As wird von Maik Esper gesteuert und in einem Amateurfahren kommt Tiraldina mit Besitzer Heinrich Bramlage an den Start.

Sonntag in Berlin-Mariendorf
stehen im Jugend-Preis (eweils um 20.000 Euro) die zweiährigen Pferde im Mittelpunkt. Bei den Stuten sind Mary Ann J (Jos Verbeeck) und Kiss me Quick (Thomas Panschow) am Start. Bei den Hengsten sind Perfect Hall (Jos verbeeck) und Einar von Haithabu (Thomas Panschow) mit dabei. Jos Verbeeck wurde weiterhin von Marion Jauss für Abrakadabra und Nikkei verpflichtet. Michael Nimczyk steuert Montgomery Mo und Lighten up Today. Jacaranda ist mit Thomas Panschow am Ablauf. Im Trabreiten trifft Garry (Ronja Walter) auf Ymond B. Christina Scheck wurde hier für Theodor Fontane verpflichtet, im Amateurfahren steuert sie ihren Abano Boy.


Renntagverlegung im September
Der für Sonntag, 11. September geplante Renntermin wurde auf Donnerstag, 15. September verschoben.

VORSCHAUEN / NACHSCHAUEN
Nachschau - Sonntag, 21. August 2016
Der Leibwächter hat alles unter Kontrolle

Drei Treffer für Robbin Bot - Escondia und Pippilotta Diamant im Johannes Frömming-Memorial – Luca Brasi holt sich das Walter Heitmann-Memorial
Am einzigen Monatsrenntag gab es großen Sport mit vielen Gästen in Hamburg zu sehen. Gute äußere Bedingungen herrschten am Tag der „großen Namen“ zunächst vor, ehe es dann doch noch den einen oder anderen Schauer gab.


Vorschau - Sonntag, 21. August 2016
Erinnerung an große Namen

Neun Wochen nach der letzten Sonntag-Veranstaltung und fünfeinhalb Wochen nach dem letzten und bislang einzigen Bahrenfelder Renntag des Sommers gilt am Sonntag ab 13.30 Uhr die Devise „das Warten hat sich gelohnt“.


Archiv - Nachschauen ab Juni 2014